Herbst, Winter und schlechte Sicht

Im Sinne meiner stetig vergeblichen Erziehungs und Selbstfindungskurse erfolgt nun die Ermahnung 27364859:

Dass die Fahrzeughersteller ja zum autonomen Fahren tendieren, da sie eingesehen haben, dass die meisten Autofahrer schon mit ihrer bloßen Existenz überfordert sind, ist ja kein Geheimniss.

Rückblick ins Jahre 1983.

Peer bekommt den Führerschein (ist das noch politisch korrekt?, also das mit dem Führer?) Sein Lieblingsonkel der Muck, schenkt ihm damals seinen Golf L, als er sich nach Australien absetzt. In der Ausbildung zum Kfz Lenker wird einem ja nichts gelernt, ausser das man hirnlos sich der Masse anschließen soll und mit Strich 50km/h durch den Ort tingeln muss. Das man aber nach erfolgter Nachtfahrt das Licht ausmacht, überlässt man der Eigenverantwortung.

Funktioniert leider nicht, spätestens mit der ersten Lektion in Autolebenserfahrung, wenn du es über Nacht anlässt, fährst du am nächsten Tag keinen Meter, hat sich das erledigt. Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen, das ich mich damals schon fragte, warum man da nicht eine einfache Schaltung gemacht hat. Schlüssel aus dem Zündschloß – Licht aus. Wäre kein Ding gewesen, das gab die Elektronik auch damals schon her.

Ein paar Jahre später kam das dann tasächlich, gut, in der hirnlosen Art der Autoindustrie kam es als hirnloses Piepsgeräusch, aber der Anfang war gemacht. Kaum 20 Jahre später fingen sie dann an die Lichtautomatik einzuführen. Ein fürchterlicher Fehlgriff der Entwickler. Die Leute mussten sich vermeintlich nicht mehr drum kümmern, ums Licht. Macht ja ein Computer jetzt. Selberdenken? Fehlanzeige.

Fazit: IHR HIRNLOSEN DEPPEN, SCHALTET DAS LICHT EIN BEI NEBEL.

Vorne haben die Lichtdeppen das Licht an und hinten ists aus. Respekt Industrie, das Tagfahrlicht ist wieder mal ein Erguss eurer Dummheit.

Alternativ dazu dann die Nebelrückleuchten Vergesser. Nicht besser als die Tagfahrlichdeppen, nur hinten. Ist es wirklich so schwer mal vorne in den Tachoraum zu sehen was da alles aufleuchtet? Sörriiii mein Fehler, das Licht ist ja hinten an, das kann man natürlich vorne nicht sehen.

In diesem Sinne, mal wieder denken beim fahren! Wenn ich mal wieder mit 250km/h im Nebel auf euch aufschließe, wundert euch nicht über den Einschlag, hinten wars Tagfahrlicht aus. Jetzt ists aber an, den ich stecke jetzt zwischen eurem Fahrersitz und hinten brennt noch mein Licht…

Fußballgotthand doch sterblich

Heute ist ein schwarzer Tag für hardcore Fußballer aus den 80igern. Diego Maradona, die „Hand Gottes“ ist am 25.11.2020 verstorben. Wieder einmal wird uns Sterblichen bewusst, das du dein Leben auch mit Koks nicht verlängern kannst. Du kannst Geld wie Haare auf einem jungen Kopf haben, aber wenn deine Zeit kommt, dann ist sie da…

Den Tod dribbelst du nicht aus…

Irgendwie sieht er schon bischen aus wie ich!?! 🙂

Danke Diego, für deine zweifelsfreie Genialität am Ball.

(Bildrecht müsste dpa sein, leider von mehreren Zeitungen verwendet und nicht recherierbar)

Wutbürger?

Peer Schmoll zornig. Ich muss mal wieder was auskotzen.
Thema ist natürlich die Corinna mit dem jetzigen Schwachsinn der so passiert. Es geht ums Geld, na ja gehts ja immer.

Also das man Adidas 3.000.000.000€ in den ARSCH schiebt, um deren „Geschäft am laufen zu halten“ (Aussage Adidas), ist ja schon mal ein Ding das mir die Zornesröte ins Gesicht schießen lässt. Mit welchem Recht gibt man jemanden öffentliches Geld, der in Geld schwimmt? Ich könnte kotzen, jedesmal wenn ich daran denken muss. Alleine das Adidas einen Antrag gestellt hat, ist schon so unverschämt, das ich für mich beschloßen habe nie wieder Adidas Produkte zu kaufen. Das sie dann noch versucht haben keine Mieten mehr zu zahlen und erst ein riesen Shitstorm sie davon abhalten konnte, treibt mir Tränen in die Fresse.
Natürlich ist ein Unternehmen Gewinnorientiert, keine Frage, dennoch sollte ein moderner verantwortungs bewusster Manager wissen wann es genug ist. 😞🤬

So dann kommen wir mal zur Autoindustrie welche schon wieder rum tönt, dass der Staat Kaufhilfen zahlen soll. Sagt mal habt ihr den Arsch auf? Ihr verkauft völlig überteuerte Produkte um den Aktionären die Kohle in den Arsch zu blasen, baut auf Halde, nur um den nächsten Umsatzrekord zu verkünden, zahlt den Aktionären und Mitarbeiter Provisionen aus und jetzt schreit ihr nach Hilfe? Ich frage mich ja jetzt mal warum Kaufhilfen denn eigentlich nie beim Kunden ankommen? Ihr habt ja den Elektrobonus schon in die eigene Tasche fliessen lassen und jetzt soll noch mal eine Kirsche auf die Torte kommen?

Wenn man mit dem Geld die Gehälter (und ich meine hier nicht die vollen Gehälter, sondern die welche man zum überleben braucht) in den kritischen Berufen/ Betrieben gezahlt hätte, solange wie diese Hysterie andauert, damit wäre wirklich was sinnvolles passiert.

Mir fallen da noch mehr schwachsinnige Sachen ein, das würde aber dann keiner mehr lesen wenn ich zu sehr schimpfe…

Aktuelles Update vom 25.11.2020

https://www.merkur.de/politik/corona-bmw-bayern-soeder-dividende-quandt-abwrackpraemie-neuwagen-autopraemie-kaufpraemie-e-mobilitaet-zr-13764054.html

Jetzt schäme ich mich, erst vor kurzem einen BMW gekauft zu haben…

Computerscheunengesichtsbuch

Wie der Titel schon sagt und der informierte Leser sicher weis, wurde ich aufgrund eines Algörütmüs aus Fratzenbook verbannt. Ob es meine sehr oft überkritischen Beiträge, oder Schlagworte wie: Bombe, Fake, Trump, Arsch, Blödian, Dummbatz oder sonstige von mir verwendeten Liebkosungen waren, wir wissen es nicht und werden es auch nie erfahren. Fratzenbook verweigert die Auskunft. Seis drum, ich brauche die Plattform nicht, um mich über die Welt und deren Dummheit zu erreifern!

Ich werde die alten Beiträge nach und nach wieder einstellen, als auch neue. Es gibt ja genug zum aufregen. Die älteren Beiträge stehen Datums sortiert am Ende, d.h. aber nicht, das sie alt oder nicht lesenswert wären… blätterst du ey!

Viel Spaß beim lesen und
willkommen auf dem: Computerscheunengesichtsbuch

Aus dem Zyklus aus Schrott, mach anderen Schrott.

Heute:

Die Sägeblattratschenhandpike

Zubehör:
-ein kaputtes Sägeblatt (ca. 10 Jahre abgehangen, äh aufgehoben)
-eine kaputte Ratsche (seit ca. 25 Jahre gelagert)
-ein Plasmaschneider fast neu nur einmal getestet (ca. 10 Jahre alt)

Was willst du schon groß machen wenn der Stefan Donaubauer dir den Zugang zu deiner Fahrzeugflotte versperrt?
Genau Schrottbasteln.

Seit Jahren plane ich schon diesen Sägeblatt Mod eine „Axt“ oder „Wurfdings“ zu basteln. Heute war es dann so weit, aus obig beschriebenen Gründen war meine Mobilität extrem eingeschränkt und ich hatte nur Zugriff auf meinen Metallschrott. Für sinnvolles war ich zu müde und irgendwie auch nicht aufgelegt. Da fällt mir aus dem Augenwinkel ein Sägeblatt auf, wo es galt: „aufräumen oder bearbeiten“. Kurz umschauen, ist das Schweißgerät im schnellen Zugriff? Schleifgeräte, Flex und der Plasmaschneider? Scheisse, alles da und räumfrei im Zugriff, jetzt musst du wohl… keine Ausrede in Sicht, los Lusche tu es…

Sägeblatt geschnappt, Kontour aufgezeichnet, gar ned mal so schlecht du grafisches Krebsgeschwür. Die Plasmascheidefluxkompensatormaschine geholt und erstmal etwas rumgebohrt damit, ah sooooo geht das, na dann pass mal auf…. 10min später fiel das erste Teil aus dem Sägeblatt.
Trennscheibe in die Flex und den Stil der Ratsche abgeflext und gleich eingeschnitten.
Kontouren nachgeschliffen und gleich geschärft. Pike in den Griff eingeschlagen und fest geschweisst…

Peerfekt, ein typisches Peerteil. Zu nichts zu gebrauchen, sieht gefährlich aus aber 100% nutzlos… Peerfekt sag ich doch.