Aus dem Zyklus aus Schrott, mach anderen Schrott.

Heute:

Die Sägeblattratschenhandpike

Zubehör:
-ein kaputtes Sägeblatt (ca. 10 Jahre abgehangen, äh aufgehoben)
-eine kaputte Ratsche (seit ca. 25 Jahre gelagert)
-ein Plasmaschneider fast neu nur einmal getestet (ca. 10 Jahre alt)

Was willst du schon groß machen wenn der Stefan Donaubauer dir den Zugang zu deiner Fahrzeugflotte versperrt?
Genau Schrottbasteln.

Seit Jahren plane ich schon diesen Sägeblatt Mod eine „Axt“ oder „Wurfdings“ zu basteln. Heute war es dann so weit, aus obig beschriebenen Gründen war meine Mobilität extrem eingeschränkt und ich hatte nur Zugriff auf meinen Metallschrott. Für sinnvolles war ich zu müde und irgendwie auch nicht aufgelegt. Da fällt mir aus dem Augenwinkel ein Sägeblatt auf, wo es galt: „aufräumen oder bearbeiten“. Kurz umschauen, ist das Schweißgerät im schnellen Zugriff? Schleifgeräte, Flex und der Plasmaschneider? Scheisse, alles da und räumfrei im Zugriff, jetzt musst du wohl… keine Ausrede in Sicht, los Lusche tu es…

Sägeblatt geschnappt, Kontour aufgezeichnet, gar ned mal so schlecht du grafisches Krebsgeschwür. Die Plasmascheidefluxkompensatormaschine geholt und erstmal etwas rumgebohrt damit, ah sooooo geht das, na dann pass mal auf…. 10min später fiel das erste Teil aus dem Sägeblatt.
Trennscheibe in die Flex und den Stil der Ratsche abgeflext und gleich eingeschnitten.
Kontouren nachgeschliffen und gleich geschärft. Pike in den Griff eingeschlagen und fest geschweisst…

Peerfekt, ein typisches Peerteil. Zu nichts zu gebrauchen, sieht gefährlich aus aber 100% nutzlos… Peerfekt sag ich doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.